Stimmen

Alfons Mähr, Gesundheits- und Krankenpfleger, (FGA 2009-2012)

Die kompetente Leitung des FGA-Lehrgangs brachte uns mit besonderem Fein- und Verantwortungsgefühl die Inhalte bei und legte großen Wert auf Übung in der Praxis. Meine Interessen lagen zu Beginn vor allem in der Selbsterfahrung, meine Motivation zur Teilnahme also rein persönlich. Ich ließ mich während des Lehrgangs ständig überraschen über die Vielfalt der Themen wie Schattenarbeit, das Integrale, Rituale, Kommunikationsformen, Fantasiereisen, Familiengrammatik, Führen und Leiten u. s. w. Der Lehrgang wurde so nicht nur zu einem persönlichen Gewinn für mich, sondern brachte mich zu einem neuen beruflichen Aufgabenbereich. Als Dipl. GuKPfl der Psychiatrie und Neurologie begleite und berate ich jetzt Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen in einer Station für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Ich wurde durch den Lehrgang befähigt, diesen Menschen ein psychosomatisches Verständnis (in Gruppensitzungen oder in Einzelkontakten) näher zu bringen und ihnen auch die Möglichkeit zu geben, Selbstwirksamkeit zu erfahren.

Manuela Gangl Seminarverwaltung im Ehe- und Familienzentrum, Feldkirch Gemeindeberaterin der Diözese Feldkirch (FGA 2009-2012)

Die Zeit während des FGA-Lehrgangs war vor allem persönlich bereichernd für mich. Die intensive Auseinandersetzung mit den Themen der Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung ermöglichen mir heute, anders mit den Menschen in meinem Umfeld in Kontakt zu sein. Auch schwierige Gespräche im Beruf oder in der Familie gelingen leichter. Beruflich nütze ich das Wissen über Gruppenprozesse und den Aufbau von Veranstaltungen sehr häufig.

Wolfgang Hefel, Berufsschullehrer (FGA 2009-2012)

Der Lehrgang war für mich ein spannendes und herausforderndes Abenteuer. Die intensive Auseinandersetzung mit den lebensnahen Ausbildungsinhalten, die Selbsterfahrung, das Getragensein durch die Gruppe und das Reflektieren alter Sichtweisen gaben mir die Möglichkeit, meine persönlichen Ressourcen zu erkennen und erweitern. Die Inhalte der Ausbildung und die gemachten Erfahrungen können immer wieder gut in meinem Berufsalltag, aber auch im Privatleben positiv angewendet werden.

Dr. Elisabeth Lorenzi, Werbetexterin

Ich habe die drei Jahre FGA als überaus spannend erlebt, weil hinter jedem Thema der Ausbildung immer wieder viel mehr gesteckt hat, als ich mir vorgestellt hatte:
Eine faszinierende Mischung aus Wissensvermittlung und Selbsterfahrung, die mich auch in meiner persönlichen Entwicklung ein großes Stück weitergebracht hat.

Heidrun Bargehr, Pastoralassistentin

Die FGA 8 war für mich Herausforderung und Abenteuer. Lern- und Entwicklungsraum. Vielfalt und Bereicherung. Das Zusammenspiel von Theorie und Lebenserfahrung, von interessanten Menschen und Raum für Persönlichkeitsentwicklung hat in mir und um mich neues Potential freigelegt.
Wer Entwicklung sucht, Kraft spürt und Begegnung mit sich und anderen nicht scheut, für denjenigen/diejenige könnte die FGA10 genau das richtige sein …

Andrea Böhler, Integrationslehrerin

Für mich war diese berufsbegleitende Ausbildung sicherlich ein Meilenstein in meinem bisherigen Leben, um ausgetretene Pfade zu verlassen und in einem geschützten Rahmen Neues auszuprobieren. Alles Gelernte kann ich direkt beruflich und privat umsetzen.
In der inhaltlichen Tiefe dieses Lehrgangs bekam ich vielfältige theoretische und praktische Anregungen zur Reflexion und Stärkung von Leitungskompetenzen, für prozessorientierte Führung und eigenes inneres Wachstum. Mein Handlungsspielraum und meine Entscheidungsfreiheit haben sich erheblich erweitert – die Offenheit der gesamten Gruppe und das kompetente und wohlwollende Leitungsteam trugen wesentlich dazu bei.
In wirklichem Kontakt mit mir selber sein, dann auch in wirklichem Kontakt zum anderen Menschen sein – eine Bereicherung fürs Leben! Ich kann diesen Lehrgang wirklich jedem „ans Herz legen”.

Werner Netzer, Leitender Angestellter

Mein Hauptmotiv, den FGA – Lehrgang zu machen war, zu meiner bisherigen Ausbildung mehr über Themen zwischenmenschlicher Zusammenhänge kennen zu lernen und damit meine soziale Kompetenz in meinen privaten und beruflichen Beziehungen zu verbessern. In den drei Jahren wurden meine Erwartungshaltungen mehr als erfüllt. Die Ausbildung zum Trainer für prozessorientierte Gruppenarbeit war für mich vom ersten Tag an spannend, abwechslungsreich, inhaltlich oft neu und immer wieder überraschend durch unterschiedlichste methodische Zugänge zu einzelnen Themen. Insbesondere der persönliche Zugang zu den Lehrgangsinhalten war für mich eine ganz große Bereicherung, manchmal aber auch eine Herausforderung. Wertvoll für mich waren neben den eigenen Erfahrungen die vielen Bereicherungen, welche ich in der Gruppe in einer vertrauensvollen Atmosphäre erleben durfte.
Der FGA – Lehrgang wird getragen von einem erfahrenen Team, welches für mich professionell, mit viel persönlichem Engagement, authentisch und mit viel Gespür für individuelle Situationen die Inhalte und Ziele des Lehrganges vermittelt.
Zusammenfassend waren für mich die drei Jahre nebenberuflicher Ausbildung eine Zeit die zwar Opfer abverlangte, ich aber nicht missen möchte. Der FGA – Lehrgang zählt zum Besten, was ich bisher an Ausbildungen absolvieren konnte.

Rosa Erlacher, Religionslehrerin

Die Ausbildung zur Trainerin für prozessorientierte Gruppenarbeit war für mich, im Bild des Baumes ausgedrückt, wie ein Kräftigen der Wurzeln.
Durch Theorie und praktische Übungen in einer Vielfalt von Methoden habe ich mehr Kompetenz, Sicherheit und Klarheit in der Arbeit mit Gruppen bekommen.
Es war ein mich Weiten- und Strecken können in einer Atmosphäre von Vertrauen und Getragensein durch die Ausbildungsgruppe und die einfühlsame, kompetente Leitung.

Martin Domig, Krankenpfleger

1. Lernen über Selbsterfahrung, Reflexion, praxisbezogene Projekte, Supervision und Arbeitsgruppen vereinfachten mir die Umsetzung von Theorie in die Praxis.
2. Die intensive Auseinandersetzung in der Gruppe mit den Ausbildungs-inhalten gaben mir die Möglichkeit, meine persönlichen Ressourcen zu erkennen und meine kommunikativen Fähigkeiten in Partnerschaft, Familie und Beruf entscheidend zu erweitern.

Lothar Oehmen, Techniker

Durch die Ausbildung habe ich Zugang zu einer neuen Welt gefunden: Meiner Gefühlswelt!
Ich erlebte eine persönliche Weiterentwicklung, die ich nicht einmal im Traum für möglich gehalten hätte, geschweige denn davon geahnt habe, dass so etwas möglich ist. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch.

Mag. Petra Fischer, Theologin und Schulsozialarbeiterin am Stiftsgymnasium Melk

Der Lehrgang ist für mich die ideale praxisorientierte Ergänzung zu meinem Lehramtsstudium. Ich konnte in den 3 Jahren meine Fähigkeiten erkennen und erweitern und in einer wertschätzenden Atmosphäre Neues ausprobieren. Die in der Ausbildung erworbenen Zusatzqualifikationen eröffneten mir nun auch neue berufliche Möglichkeiten.

Jürgen Schellander, Qualitätsbeauftrager

Für mich waren diese 3 Jahre der berufsbegleitenden Ausbildung mit einem sehr achtsamen und wertschätzenden Menschenbild sehr intensiv und im positiven Sinn förderlich in meiner Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitseffizienz.
Durch die Vermittlung von Methoden und Hintergrundinformationen im Umgang mit Einzelnen und Gruppen konnte ich im privaten und beruflichen Umfeld meine Stärken leben und lernte erfolgreich zu wirken durch Reden “miteinander” statt “übereinander”